Freitag, 28. April 2017

Resonanz und Kunst / Esko Männikkö


























Kunst und Resonanz. Kunstwerke aus besuchten Ausstellungen, die in mir nachklingen, etwas auslösen, mich berührt oder irritiert haben und dies immer noch tun. Die sich dann verformen und mir in meinem Tun wieder begegnen.

Kunst und Resonanz verdrehte sich zu Resonanz und Kunst. So besuchte ich gegen Ende der Reise eine Ausstellung mit Fotografien , deren Motive sehr ähnlich den von mir hier entdeckten Interieurs waren. Esko Männikkö, beheimatet in der Gegend, in der auch meine Wurzeln liegen. Vor vielen, vielen Jahren hatte ich bereits eine Ausstellung im Lehnbachhaus München besucht.

Provokativ. Ehrlich. Festgehaltene Vergänglichkeit. Ganz ohne weißgemalerten Designanspruch.
Keine leichten Ansichten.

Dieses Mal mochte ich die Bilder der verlassenen Häuser besonders.



























"Tykkään siitä, että aika näkyy asioissa. Nykyaikana sitä ajankulua yritetään peitellä. Botoxia takapuoleen ja kauneusleikkauksia silmäluomeen. Vanhat rakennuksetkin hävitetään hyvin nopeaan."

" Ich mag es, wenn man den Dingen die Zeit ansieht. Heutzutage versuchen wir diese Vergänglichkeit zu verbergen. Botox ins Hinterteil und Schönheitsoperationen an den Augenwinkeln. Auch alte Gebäude werden viel zu voreilig abgerissen."
(Quelle)

Ich mag es auch.

Gesehen im Taidemuseo Oulu, April 2017.

Und so packe ich weiter meinen virtuellen Koffer für Euch aus. Mit einer nordfinnischen Langsamkeit, die sich mit der Schnelligkeit des wiedereingekehrten Alltags hier noch schwer tut.
Wie nennt man diesen Zustand? Akklimatisation? 

Kommentare:

  1. Ich hoffe ja immer, dass ich bei dir ein bisschen finnisch lernen kann...bis jetzt leider erfolglos...
    Und ich mag es auch, wenn Dinge altern dürfen!!! Und Menschen!!!
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. ich mag es auch. in meine schachteln kommen nur dinge mit geschichte und auf meiner haut dürfen sich falten frei bewegen.
    ein spannender künstler. ich werde mir seinen namen merken!
    und mir, wenn ich darf, deine kategorie "kunst und resonanz" gelegentlich ausleihen.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen