Sonntag, 15. Dezember 2019

Zeitstücke am 14.Dezember, morgens


In Mirjams Kleinod fand ich heute folgende Aufgabe:
" Aus welchen Zeitstücken ist der heutige Tag gewebt?"
Dazu waren auf der Schachtelrückseite Fädchen und in diese durften Fund- und Versatzstücke eingewebt werden.

Am Morgen gab es Umschläge zu gestalten...alles sehr geheim...



























...dann ging ein Geheimnis in die Post....




























... und mehr und mehr kleine, winzige Geheimnisse entstanden...
Mehr darf an dieser Stelle nicht verraten und gezeigt werden. Für alle Fälle!
So webte ich den Tag über meine Zeitstückchen ein. Und freute mich noch lange über diesen wunderbaren kleinen Kalender und ebenso über das Zitat von Christa Wolf:

" Wie kommt Leben zustande? Die Frage hat mich früh beschäftigt. Ist Leben identisch mit der unvermeidlich, doch rätselhaft vergehenden Zeit? Während ich diesen Satz schreibe, vergeht Zeit; gleichzeitig entsteht - und vergeht- ein winziges Stück meines Lebens. So setzt sich Leben aus unzähligen solcher mikroskopischen Zeit- Stücke zusammen? Merkwürdig aber, daß man es nicht ertappen kann. Es entwischt dem beobachtenden Auge, auch der fleißig notierenden Hand und hat am Ende eines Lebensabschnitts- hinter unserem Rücken nach unserem geheimen Bedürfnis zusammengefügt: gehaltvoller, bedeutender, spannungsreicher, sinnvoller, geschichtenträchtiger. Es gilt zu erkennen, daß es mehr ist als die Summe der Augenblicke. Mehr auch als die Summe aller Tage. Irgendwann, unbemerkt von uns, verwandeln diese Alltage sich in gelebte Zeit."
( Christa Wolf: Ein Tag im Jahr 1960-2000)

Freitag, 6. Dezember 2019

Gelesen und gefunden bei Zsuzsa Bánk

" Früher hat Luis zu allen Tannenwäldern gesagt, Weihnachtsbaumwald. 
Mama, schau mal, der Weihnachtsbaumwald."

( Zsusza Bánk, Weihnachtshaus, Chrismon 2017, S.11)

Ein Moment sind drei Augenblicke (12) - Einszweidrei Nikolaus!



 
"Ein Moment sind drei Augenblicke", stellte das Kind einmal fest. 
So kam es zu dieser Kategorie: *klick*.
 

Mittwoch, 4. Dezember 2019

Dezemberpoesie und der erste Weißflaum , der noch nicht blieb...



























Schnee im Advent

Leiser wird nichts verkündigt:
so reden Liebende nachts,
die fern voneinander schlafen, 
und finden am Morgen die fremde
Erde wieder als Nest
voll von himmlischem Flaum.

 Christine Busta