Donnerstag, 30. März 2017

Gelesen und Gefunden bei Marjaleena Lembcke


























"Ich denke. Ich denke darüber nach, was es ist, was die Vögel machen. Die Luft ist nichts und sie schieben einfach nichts mit den Flügeln zur Seite und bleiben in der Luft.
Deswegen sind sie fröhlich."

( Marjaleena Lembcke, Als die Steine noch Vögel waren; SZ Junge Bibliothek, S.20 )

Gestriger Entenflug und heute ein Buch, das ich liebe,  wenngleich ich es noch nicht ausgelesen habe...

Kommentare:

  1. Die Luft einfach zur Seite schieben... und doch klappt es nicht bei mir :-)
    Von einem Erdzeichen, dass lieber ein Luftzeichen wär...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... zum Glück gibt es noch die Träume :-). Sei herzlich zurückgegrüßt!

      Löschen
  2. Oh ja, dieses Buch habe und liebe ich auch. Die sehr nette Autorin wohnt hier ganz in der Nähe. Mit ihrer finnischen Seele.
    Und Deine Flug- und Spiegelwasserbilder sind wunderschön.
    lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ja schön Dich in so guter Nachbarschaft zu wissen! Richte ihr doch ganz herzliche "Terveisiä" also Grüße aus :-)

      Löschen
  3. auf dein bild scheint es dass die enten sich viel mühe geben müssen um im "nichts" fliegen zu können !

    AntwortenLöschen
  4. so manches mal würde ich auch gern die luft mit flügeln beiseite schieben! manchmal klappt es sogar!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, das Buch würde mir gefallen. Eine neue Autorin für mich. Dank und liebe Grüße aus Freiburg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gefällt Dir sicher. Es wird hier als Kinderbuch verkauft, aber es ist ganz einfach ein Lebensbuch.Liebe Grüße, Taija

      Löschen
  6. Was für ein schöner Post, mit so einer feinen Buchempfehlung. Marjaleena, was für ein wunderschöner Vorname... Eine meiner Töchter heißt Marja ;-). Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen