Donnerstag, 31. Oktober 2019

Licht-Rezyklierung


Ein ganzes Jahr habe ich Kerzenreste gesammelt. Kerzenstummel und sogar die Reste aus den Teelichtern ausgekratzt - man glaubt es kaum, aber letzteres ist tatsächlich der größte Anteil des Wachses und wäre sonst im Müll gelandet.
Heute wurde alles eingeschmolzen und in Gefäße gefüllt.
Es kann wieder leuchten im Hause!

Kommentare:

  1. Eine schöne Aktion, und gerade zur rechten Zeit wo draußen das Licht schwindet!
    und ich finde immer wieder schön deine Wortschöpfungen:

    Rezyklierung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... lustigerweise ist es ganz offiziell der deutsche Begriff für Recycling ;-). In diesem Fall ganz ohne mein Zutun.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Oh, ich hätte da auch noch einen ganzen Sack voll Wachs im Keller........., gesammelt schon seit Jahren....., alleine habe ich leider keine Lust zum Gießen.... ;-( Lass es leuchten! Viele Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... mir reicht es für dieses Jahr auch.Manche Dinge müssen lange warten...Liebste Grüße!

      Löschen
  3. das ist schön! ich hatte eine zeit, wo ich ebenfalls unendlich viele kerzenreste "vergossen" habe. heute nehme ich fast nur noch bienenwachskerzen und die brennen meist ganz bis zum ende herunter.
    viel lichtfreude!!
    mano

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh, wie toll ist das denn? Super!!! Spart Geld und schont Ressourcen - großartig.
    Eine leuchtende Kerzenzeit wünsche ich dir.
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar! Diese schöne Idee werde ich mir gleich mitnehmen, um meine kunterbunten gesammelten Wachsreste zu verarbeiten. Danke!
    Herzliche Novembergrüße
    Jana

    AntwortenLöschen

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Daher gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte, zu finden unter https://policies.google.com/privacy?hl=de

Wenn du einen Kommentare hinterlässt, wird deine IP-Adresse auf Grund meines berechtigten Interesses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert.
Du kannst Nachfolgekommentare gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch Setzen des Häkchens rechts unter dem Kommentarfeld abonnieren. Google informiert dich dann mit dem Hinweis auf deine Widerrufsmöglichkeiten durch eine Mail an die Adresse, die du in deinem Profil hinterlegt hast. Wenn du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch mich entfernen lassen.

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung unter
https://augengeblicktes.blogspot.de ganz unten auf der Startseite
sowie die Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de
gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden von mir aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.