Montag, 2. Dezember 2019

Ein Moment sind drei Augenblicke (11) : Solange Menschen Rosen züchten





























"Ein Moment sind drei Augenblicke", stellte das Kind einmal fest. 
So kam es zu dieser Kategorie: *klick*.
 
Bei der Suche nach den richtigen Sorten stieß ich unter anderem auf die ›Ghislaine de Féligonde‹, die inzwischen an meiner Weinlaube wächst. (…) Der Legende nach verdankt sie ihren Namen einer jungen Frau, die ihren schwer verwundeten Mann so sehr liebte, dass sie den Mut aufbrachte, ihn unter Lebensgefahr zwischen den feindlichen Fronten herauszuholen. Ob diese Geschichte nun stimmt oder nicht, sicher ist, dass der Züchter Turbat dies Rose 1916 auf der Rosenschau in Bagatelle vorstellte. Für mich hat die Tatsache, dass es Menschen gibt, die sich mitten in einem Weltkrieg mit Leib und Seele der Rosenzucht hingeben, die dem Wüten der Waffen einen Duft und dem Irrsinn der Macht eine Farbe entgegenhalten, etwas zutiefst Ermutigendes. Solange Menschen Rosen züchten, muss man die Hoffnung auf eine bessere Welt nicht aufgeben. 
(Doris Bewernitz: Wo die Seele aufblüht.)
 
   
Ganz gespannt war ich, was aus den Miniaturen wurde, die ich zu Mirjams Adventskalender in der Streichholzschachtel beitragen durfte. Und die Freude beim Öffnen war groß! So liebevoll in eine Miniatursammelmappe gelegt, mit obigem und unterem Zitat versehen.
Danke, liebe Mirjam!
Und auch für mich gilt...solange ich malen kann, ist noch genug Hoffnung da. 
 
Und wir bildenden Künstler sind im Gegensatz zu den Komponisten oder Schriftstellern ein bisschen im Nachteil, denn wir müssen uns tatsächlich von unserem Kunstwerk trennen, wenn wir es verkaufen. Aber ganz abgesehen davon kann ich es natürlich verstehen, dass jemand Kunst besitzen möchte. Denn ein gutes Kunstwerk gibt Energie ab. Der Sammler kauft also so etwas wie einen Generator, den er in seine Wohnung stellen kann. (Mary Bauermeister in: FROH! #7)

 

Kommentare:

  1. liebe taija, ich danke dir herzlich für deine wundervollen miniaturen! (unglaublich dass in diese kleinen schachteln sogar ein ganzer generator passt, was?! ;o))

    AntwortenLöschen
  2. deine zauberhafte kleine zeichnung durfte ich auch schon auspacken! ghislaine de féligonde wohnt hier in unserem garten und erfreut mich jedes jahr aufs neue. die geschichte dahinter mag ich auch sehr.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie schön! Ich finde das von Mirjam ausgewählte Zitat wunderbar :-)!

      Löschen

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Daher gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte, zu finden unter https://policies.google.com/privacy?hl=de

Wenn du einen Kommentare hinterlässt, wird deine IP-Adresse auf Grund meines berechtigten Interesses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert.
Du kannst Nachfolgekommentare gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch Setzen des Häkchens rechts unter dem Kommentarfeld abonnieren. Google informiert dich dann mit dem Hinweis auf deine Widerrufsmöglichkeiten durch eine Mail an die Adresse, die du in deinem Profil hinterlegt hast. Wenn du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch mich entfernen lassen.

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung unter
https://augengeblicktes.blogspot.de ganz unten auf der Startseite
sowie die Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de
gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden von mir aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.