Donnerstag, 7. März 2019

Gelesen und gefunden bei Simone Schwarz-Bart


" Was stellst du mit dem Leben an, Toussine?"fragte die Großmutter.
" Ich mache einen Traum daraus, Cia, einen Traum, 
den ich dir hier zur Labsal für deine Augen mitgebracht habe...."
"Was für ein Traum?" rief Cia und tat als verstünde sie nichts.
"Ich mache eine Glücksblume daraus", sagte Großmutter lächelnd, 
"und bringe sie Dir zum Beschnuppern..."
Man Cia wandte sich zu mir um, sah mich endlich, betrachtete mich lange und begann mich zu küssen: einen ersten Kuß auf die Stirn, für sich selbst, wie sie sagte, zu ihrem eigenen Vergnügen; einen zweiten auf die linke Wange, da ich nicht zu denen gehörte, die man wie eine Puppe am Faden tanzen lassen kann; einen dritten, damit die rechte Wange nicht eifersüchtig werde, und einen letzten, da sie schon jetzt sah, dass ich eine tapfere kleine Schwarze sei. Sie umfing mich mit ihrem schönen ruhigen Blick und fügte hinzu: " Wie eine Kathedrale wirst du auf Erden stehen."

( Simone Schwarz-Bart, Télumée, Peter Hammer Verlag 1993, S.59 ff)

Morgen ist Weltfrauentag!
 Und ich bald dort, wo dieser zum Feiertag gemacht wurde.


Kommentare:

  1. Wie schön diese Worte hier früh zu lesen sind, liebe Taija. Herzlichen Dank dafür. Berührend, bewegend und genau das, was ich heute zum Start in den Tag gut gebrauchen kann. Danke!
    LG und ein Hoch auf die Frauen! Immer, stets, und so was von! :-)

    AntwortenLöschen
  2. zärtliches füreinander und aneinander denken, tun, begleiten. wie schön die welt sein kann!
    Liebsten Lisagruß!

    AntwortenLöschen

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Daher gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte, zu finden unter https://policies.google.com/privacy?hl=de

Wenn du einen Kommentare hinterlässt, wird deine IP-Adresse auf Grund meines berechtigten Interesses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert.
Du kannst Nachfolgekommentare gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch Setzen des Häkchens rechts unter dem Kommentarfeld abonnieren. Google informiert dich dann mit dem Hinweis auf deine Widerrufsmöglichkeiten durch eine Mail an die Adresse, die du in deinem Profil hinterlegt hast. Wenn du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch mich entfernen lassen.

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung unter
https://augengeblicktes.blogspot.de ganz unten auf der Startseite
sowie die Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de
gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden von mir aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.