Samstag, 12. August 2017

12x12/August 2017


 Wie singt Blumfeld noch gleich? "Wo komm´all die grauen Wolken her...?"

 Beim achtsamen Atmen verwandelt sich ja bekanntlich das unangenehme Gefühl in Leichtigkeit.
Und der graue Tag in einen Gemütlichkeitstag.

 Kinderzimmersortierungsfinale, das Projekt der letzten 2 Tage. 
Viele Dinge sammelnde Sammler müssen auch mal sortieren und loslassen üben.

 Ein "frisches" Kinderzimmer will bewohnt,belebt und mit Fantasie gefüllt sein!
 
 Ein gemeinsames Wochenprojekt wurde geboren: eine Stadt bauen, aus bunten, dänischen Steinen.
Oben zu sehen: der Planungsvertrag.
Unten zu sehen: der städtische Gemeinschaftsgarten. Fertiggestellt wurden noch das Café, der "Shop" und das Meditationszentrum ( wer sich das wohl gewünscht hat ;-) ? ).

 Dann ging es noch zur Bücherei.

 ...möchte im Nachhinein zu gerne wissen, welches rote Buch da so aus der Reihe tanzt...

 ...reflektiv bemerkt, dass alte Schuhe zu Hochwasserhosen leicht clownesk aussehen. Wunderbar! Genau das richtige für diesen Tag! So flanierte ich später in meiner Alleinezeit noch zum Bücherschrank um aussortierte Bücher des Kindes hineinzustellen.



























" Ronja saß lange schweigend da. Dann sagte sie: ` Weisst du woran ich gerade denke? Ich denke daran, wie leicht man alles ganz unnötig zerstören kann.´
´Dann wollen wir uns von nun an vor allem Unnötigen hüten´sagte Birk."

 Und da dieser Abend nur mir gehört, verbringe ich ihn mit Nadelgeklapper,und  Johanna und Márta, meinen heimlichen Verbündeten in diesem verzwickt 6x7. Lebensjahr, und lese:

"Liebste Márta, aus dem All sinkt die Nacht mit glitzernden Nägeln..."
( Schlafen werden wir später, Zsuzsa Bánk, S.Fischer 2016, S.17)

Und denke mir: wie nur soll man sie nur sehen, durch die grauen Wolken,die angekündigten vielen Sternschnuppen? Und siehe da, wir wären wieder am Beginn des Tages angelangt. 
Darum sage ich atmend Gute Nacht! 

Mehr Herbstsommertagsbewältigungsstrategien gibt es hier (*klick*

Kommentare:

  1. oja, auch hier, liebe Taija, nur Regen, Regen, Regen. Und trotzdem hatten wir auch einen schönen Tag und werde auch heute das Beste daraus machen. Ein weiterhin schönes Wochenende wünsche ich!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute sieht der Tag schon sonniger aus :-), ich hoffe, bei Dir auch. Liebe Grüße nach H.!

      Löschen
  2. Ich hatte auch vergeblich darauf gehofft, dass sich die Wolken verziehen und einen Blick auf die Sternschnuppen zulassen.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute sieht es besser aus, und es fliegen kommende Nach wohl noch ein paar durchs All...

      Löschen
  3. Damn, wieder den 12. verpennt!!!
    Ich will jetzt auch wissen, was das rote Buch ist. Ich habe in den letzten WOCHEN mein Büro neu sortiert und geordnet und umgeräumt und bin dann als Belohnung zu Ikea gefahren und habe Kissen gekauft.
    Die Eiffelturmsammlung finde ich übrigens toll und hoffe, dass ihr die nicht aussortiert habt. Wie kommt man zu so vielen Eiffeltürmen? Habt ihr eine dependance in Paris???
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht sehe ich noch mal nach dem roten Buch ;-)...
      Paris ist phasenweise meine 3. Heimat...schon lange und immer wieder. Hätte ich jedes Mal einen Turm gekauft, dann wäre die Fenterbank voll :-)))

      Löschen