Mittwoch, 12. Juli 2017

12x12 / Juli 2017

Lange ist es schon, her, dass ich bei 12x12, einer Aktion bei "Draußen nur Kännchen" mitgemacht habe. 12 Bilder am 12. des Monats. Hier geht es zur Linksammlung.


























Den Tag begrüßt. In Stille allerdings erst, als das Kind in der Schule war.

Zeit gefunden, für das, was in mir nachwirkt von der sonntäglichen "Reise" nach Ozeanien. (*klick*).
Und Gedanken über den Ahnenkult, den Umgang mit unseren Vorfahren, die Überlegung, welchen Raum sie in unserer Kultur bekommen...Und die Feststellung, welchen Raum und welche Weite wir uns damit geben würden.

Einen Satz gefunden:
" Der Krieger oder die Kriegerin in deinem Herzen sagt:
Bleib standhaft! Spür das Überleben deiner Vorfahren aus tausend Jahren in deinen Muskeln und deinem Blut. Du hast alle Unterstützung, die du brauchst, in deinen Knochen."
( Jack Kornfield, Das innere Licht entdecken, Kösel Verlag München 2012) 
 

























Und mich erinnert, dass bei der von mir sehr geliebten Trollfamilie, der Urahn als eine "Ahnung" im Kamin lebt. Man bekommt ihn nicht wirklich zu sehen, dennoch ist es klar, dass er immer auch da ist. Wie wunderbar integriert....und wie gut, dass mein Leben derzeit Raum für solche notwendigen und auch heilsamen Erkundungen lässt. 


























Begleitend zur vormittäglichen Lebensphilosophie, die Verpflichtungen des Haushalts....


























So kam das Kind dann von der Schule und erzählte beim Essen begeistert vom heutigen Film über  Australien. Es musste sofort im Kinderatlas genauer nachgesehen werden.



Nach dem Essen ging es alsbald zu Freunden. Ein Kinderhüten, so wie zugleich ein freudiges Besuchen. Kunterbunt.



















































Die Geschichte von Fuchs und Huhn....das Lieblingsbuch des Tages.


























Kinder in Bäumen.



















































Des Rückwegs ein Abstecher zur Bildhauerei. Mein geheimer, "unmöglicher" Garten ( siehe mein Projekt Salutogenese und Beuys) will besprochen und geplant sein.


Zum Abend dann ein großes Nachdenken über Baumwollquadrate, Sommer und Blau. Einige von euch sind mit Ähnlichem beschäftigt, nehme ich an...

So wünsche ich denn eine gute Nacht! Bei mir heisst es jedoch erst einmal:




Kommentare:

  1. schön, dein Tageseinblick. Ich mag vor allem das Bild mit den Kindern in den Bäumen. Es ist so Heimat und Leben und Erinnerung und Kindheit und Abenteuer. Der Blaudruck beschäftigt mich auch, aber ich komme noch nicht weiter mit meinen Gedanken... LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Deine 12e zu lesen schenkt mir einen ruhigen Tagesbeginn... Was für ein erfüllter Zeit. Mit Raum zur Erkundung in verschiedene Richtungen, so schön ist das. Und ja, diese Quadrate beschäftigen mich auch ;-). Langsam müsste sich dann die Sonne mal wieder zu uns aufmachen... Heute gehe ich mit Frauen auf einen poetischen Spaziergang. Kühler, aber heute nicht regnerischer Sommer... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. deine malerei mit aquarell gefällt mir gut und deine 12 bilder eine weltreise !
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Den Spruch nehm ich mir mal mit in die nächsten Wochen: I will survive! Und dann bin ich hoffentlich wieder gut zu Fuß und wir sehen uns mal endlich in M.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Bei deinem Foto der Kinder in den Bäumen fiel mir sofort die Geschichte von Jutta Richter und Konstantin Wecker ein: Es lebte ein Kind auf den Bäumen.
    Danke für die Erinnerung.
    Liebe Grüße
    die Mira

    AntwortenLöschen
  6. ich mag tage, die so kreativ gefüllt sind. das nenn ich leben!
    auf sonne warte ich auch. katrin hat geschrieben, man hätte diese sonnendruckaktion doch besser im sommer machen sollen ;-)!!
    liebe grüße zu dir,
    mano

    AntwortenLöschen