Sonntag, 21. Januar 2018

Salutogenese mit Beuys XI -Verweigere verantwortlich zu sein...



Tue es aus Liebe. 


" In unserer Gesellschaft haben wir das Gefühl frei zu sein. Keiner sagt uns, wie wir leben müssen, ob und wen wir heiraten müssen, was wir glauben sollen. Und doch sagen die meisten Menschen bei fast allem, was sie tun: "Ich muss" ."

( Hartmut Rosa in einem Interview der GeoCompact Nr.40, S. 44)

Gegen welches "Muss" entscheidet Ihr Euch?
Vielleicht lohnt sich eine Inventur im Sprachgebrauch?
Schmälern sich die "Müsse" wirklich, wenn man sie durch "Ich will" ersetzt?

Fragen über Fragen...

Mehr Salutogenese mit Beuys hier: 

Kommentare:

  1. Wunderbar, diese Zitat! Meine kleine Tochter fragte mich damals auch immer, wenn ich ihr eine Begündung gab, warum sie nicht bei mir sein konnte: Willst du oder musst du das? Ein Kloß bei mir im Hals: Ich musste so viel, damals. Ich bereue jetzt auch viel.-
    Das Brecht - Zitat MUSS in mein Bäume - Buch!
    Eine gute neue Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Etwas müssen, weil es Wollen i s t. Das machte das Leben authentisch.
    Das wäre Unabhängigkeit.
    Frei z u etwas zu sein. Nicht v o n etwas,
    Ein schöner Denkanstoß ist das wieder.
    Und das Brecht Zitat so wunderbar, das stimmt!

    Lieben Lisagruß

    AntwortenLöschen
  3. Wundervoll und ich mag die Inventur im Sprachgebrauch. Werde ich auch mal darauf achten, denn auch wenn ich dieses Jahr vielleicht gar nicht so viel muss, so denke ich es vielleicht dennoch immer noch. Danke. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Loslassen können- das war bei mir ein langer Lernprozess, und ich geniesse mein DÜRFEN und WOLLEN, immerwieder aufs NEUE.
    Danke für deinen Post
    Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
  5. Müssen ist doof, vor allem, wenn man davon allerhand eigentlich gar nicht will, am allerschlimmsten: Ich muss jetzt noch schnell... Müssen und Hasten - ich vermeide dieses einengende Duo so gut es geht und bin in der glücklichen Lage in meinem Alter nun viel Entscheidungsfreiraum gewonnen zu haben. Wie gut, wenn man das schon vorher erkennen und beeinflussen kann... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. PS - Der Hartmut Rosa und der Herr Brecht, alle beide immer wieder für Denkanstöße gut...

    AntwortenLöschen

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Daher gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte, zu finden unter https://policies.google.com/privacy?hl=de

Wenn du einen Kommentare hinterlässt, wird deine IP-Adresse auf Grund meines berechtigten Interesses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert.
Du kannst Nachfolgekommentare gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch Setzen des Häkchens rechts unter dem Kommentarfeld abonnieren. Google informiert dich dann mit dem Hinweis auf deine Widerrufsmöglichkeiten durch eine Mail an die Adresse, die du in deinem Profil hinterlegt hast. Wenn du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch mich entfernen lassen.

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung unter
https://augengeblicktes.blogspot.de ganz unten auf der Startseite
sowie die Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de
gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden von mir aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.