Mittwoch, 24. Februar 2016

Gemurmel




























In meiner Arbeit werde ich oft von kleinen Menschen besucht, deren Hände für ungeschickt befunden werden. Ob in ihren Bewegungen oder im Fühlen oder in dem, was sie aufs Papier bringen können sollten.
So kommt es, dass die kleinen Menschen und ich uns etwas überlegen sollen...
Meist sind wir uns einig darüber, dass es unbedingt Freude bringen soll. Und da Freude vielleicht sogar der größte Motor für Veränderung ist, begebe ich mich immer wieder aufs neue auf die Suche nach Ideen- ob neu oder alt.Was macht ihnen Spaß, den Händen? Fühlen, matschen, bewegen, schnipsen, ziehen, hakeln,....
Zum Freude verschenken gibt es aktuell diese kleinen Murmelsäckchen.

Und hier ganz viele wunderbare Ideen.
Habt ihr Lesende denn noch Ideen?

Für den Erhalt des "Gemurmels"!

Kommentare:

  1. schön mit dem blauen sternehimmel * den ich sehe ...auf deine kleine taschen mit "Murmel" und deine zarte aquarell bringt freude ! danke *

    AntwortenLöschen
  2. dein bild und die säckchen sind wunderschön! ich habe früher in der lernförderung immer eine große schüssel mit bunten bohnen und erbsen dabei gehabt. die kinder liebten es, mit ihren händen darin zu spielen. und man kann ganz viele ideen daraus enwickeln - sortieren, zählen, häufchen oder reihen legen, bilder erfinden etc etc.
    viel spaß beim murmelspielen!
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Unbedingt mal Carla Sonheims blog kennenlernen: sie nacht unter Anderem solche lustigen "blobimals" (Animals aus Blobs of colour. Na, das ist ja ein Sprachgemisch!) Meine Schüler lieben es, Viecher und Monster in den Klecksen zu sehen und weiter zu spinnen mit Stift oder Pinsel. Liebe Grüße,
    eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist toll! Danke vielmals für den Tipp, die Seite gefällt mir gut :-)

      Löschen

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Daher gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte, zu finden unter https://policies.google.com/privacy?hl=de

Wenn du einen Kommentare hinterlässt, wird deine IP-Adresse auf Grund meines berechtigten Interesses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert.
Du kannst Nachfolgekommentare gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch Setzen des Häkchens rechts unter dem Kommentarfeld abonnieren. Google informiert dich dann mit dem Hinweis auf deine Widerrufsmöglichkeiten durch eine Mail an die Adresse, die du in deinem Profil hinterlegt hast. Wenn du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch mich entfernen lassen.

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung unter
https://augengeblicktes.blogspot.de ganz unten auf der Startseite
sowie die Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de
gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden von mir aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.