Mittwoch, 10. Februar 2016

"Und die goldene Wolke....


...blieb über Nacht."

Ein Zitat von Michail Lermontow mit dem Roger Willemsen sein Buch " Momentum" beginnt.
Falls man bei einer abstrakten Beziehung von "fehlen" sprechen kann, dann wird er genau das, der Herr Willemsen. Und das immer wieder aufkommende Hoffen des letzten Jahres findet sein trauriges Ende.

Kommentare:

  1. Ja..., und das Buch lese ich gerade. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein sehr schönes Buch. Er hatte mal in einem Interview gesagt, eigentlich müssten wir alle ein Momentum-Buch führen, um all die kleinen und großen Momente aufzuschreiben und dadurch die Zeit zu verdichten. Eine sehr gute Idee.
      Auch wenn ich noch kein Momentum-Buch führe...das Blog führen kann ja, je nachdem wie gestaltet, eine ähnliche Funktion haben...
      Liebe Grüße und ein gutes Lesevergnügen, Taija

      Löschen
    2. momentum-buch mom.-blog lassen spuren damit die goldene momente* des lebens erfrischt werden koennen und nicht in der luft verblassen, leider kenne ich nicht dieses buch *
      liebe gruessen

      Löschen
  2. Ein so vielseitig gebildeter Mensch, anregend, da immer allem aufgeschlossen. Solche Menschen gibt es selbst in unserer Altersstufe immer weniger. Und von daher spüre ich den Verlust ähnlich wie du.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich Dir zu...man findet nicht so leicht unvoreingenommene Menschen. Mir schien es zumindest, als sei er es gewesen....
      Liebe Grüße, Taija

      Löschen

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Daher gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte, zu finden unter https://policies.google.com/privacy?hl=de

Wenn du einen Kommentare hinterlässt, wird deine IP-Adresse auf Grund meines berechtigten Interesses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert.
Du kannst Nachfolgekommentare gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch Setzen des Häkchens rechts unter dem Kommentarfeld abonnieren. Google informiert dich dann mit dem Hinweis auf deine Widerrufsmöglichkeiten durch eine Mail an die Adresse, die du in deinem Profil hinterlegt hast. Wenn du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch mich entfernen lassen.

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung unter
https://augengeblicktes.blogspot.de ganz unten auf der Startseite
sowie die Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de
gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden von mir aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.