Mittwoch, 20. Juli 2016

Baumwipfelschattierungen






Die Natur malt jeden Tag neu und wiederholt sich nie. Sie entwirft an jedem Morgen von der Welt ein anderes und neues Bild. Das Blau des Himmels ist immer ein anderes Blau. Es ziehen nie dieselben Wolken über uns hinweg. Es herrschen nie die gleichen Temperaturen und es wehen nie die gleichen Winde. Die Sonne wirft nie die gleichen Strahlen auf die Erde, und verschwindet an jedem Abend immer mit einem anderen Licht. Jeder Tag bringt uns ein anderes Gemälde von der Welt. Die Natur schmückt nicht nur die Tage mit immer neuen Bildern aus, sondern auch die Nächte. In jeder Nacht funkeln die Sterne anders, ja sogar die Dunkelheit ist immer eine andere. Kein Morgen, kein Mittag und kein Abend war schon einmal da. Es ist erstaunlich, wie viele und wie verschiedene Farben, wie viele Töne oder Düfte die Natur in ihrer Vorratskammer hat. Erstaunlicher ist jedoch, dass so viele Menschen nicht wahrnehmen, mit welchem Reichtum an Phantasie die Natur nicht nur die Tage und Nächte, sondern auch die Stunden ausschmückt. Wir Menschen scheinen nicht zu merken, dass sie ständig ihr Kleid wechselt, weil sie nicht mehr aussehen möchte, wie sie noch vor einer Stunde ausgesehen hat. Die meisten sehen die Tage immer gleich grau und die Nächte immer gleich schwarz. Kein Künstler und kein Bildschirm kann solche Bilder malen. Keine Gemäldegalerie verfügt über diese reiche Bildauswahl. Und keine Gemäldegalerie zeigt sie uns, ohne einen Eintrittspreis zu erheben. 
Walter Rupp (Quelle: "Gedanken zum  Tag", Bayern 2)

Hab´sie doch gemalt! Denn sie bietet eine endlose Fülle, die Natur.
 

Kommentare:

  1. ..und doch versuchen wir es immer wieder. Nicht einmal eine Ameise können wir wirklich erfassen in all ihren Erscheinungen . Und halten uns doch für so obergekrönt im Schöpfungsreigen.
    Sich künstlerisch zu nähern geht nur in Demut. Alles andere wäre lächerlich.
    Schön, Deine Annäherung...
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  2. ein wunderbarer text! die gemäldegalerie der natur werden wir nie erreichen, aber wir können spuren entdecken und sie für uns umsetzen. wie du deine grünschattierungen. schön!
    liebe sommergrüße, mano

    AntwortenLöschen
  3. Wie wunderbar du die Schattenspiele eingefangen hast... Sie fallen doch so auf, doch nicht jeder sieht sie... Fotografiert und gemalt - einfach faszinierend... Ich hätte sie gern in meiner Baumsammlung vom Sonntag...(?). Und ich sehe beim Überfliegen, du hattest so gute Posts die letzten Tage, in denen ich "Webferien" hatte, da komme ich noch mal gucken und lesen. Ja, auch der zitierte Text hier ist so gut... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Du da bist Ghislana! Das mit dem Verlinken mache ich sehr gerne. Da werden die Bäume zum virtuellen Wald :-)

      Löschen