Mittwoch, 2. März 2016

Erste Sommer....


























....eines Lebens wurden hier verbracht.
 Weit, weit mussten wir fahren. Über die See, der Mittsommersonne entgegen.
In Erinnerung ein sehr großer Großvater und eine tanzend singende Großmutter. Die Wangen immer rot.
Im Garten wurde gelebt. Immer wieder jemand, der mal schaute und ein Schwätzchen hielt.
Eine exzentrische Nachbarin mit großem Hut.
Eine Urgroßmutter mit sooo langem Haar.
Das Meer nur eine Straße entlang.
Erste Schritte. Wassergeplansche. Die Kinderwanne in der Sauna.Geburtstagskerzen. Erst eine, dann zwei und noch eine drei....

Heute wird es nicht mehr bewohnt, das Haus.
Aber es steht noch. Ich habe es besucht. Ganz oft.
Und mit meinen Erinnerungen bestückt.

This is the house of my finnish grandparents where I spent the first summers of my life.
There is no one living in it anymore, but I visit it regularly and decorate it with the small but intense memories I have. 
 



.

Kommentare:

  1. schade, dass es nicht mehr mit leben gefüllt wird, aber gut, dass du es immer noch besuchen kannst. meine kindheitsgegend ist nicht mehr wiedererkennbar - aus wiesen, wald und feldern wurden neubaugebiete...
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  2. sehnsuchtsvolles Bild. Singende tanzende Großmutter, was für ein wunderbares Erbe!
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  3. Auch hier verliert man sich in Gedanken...
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Ich lebe im Haus meiner Grosseltern ... es ist voller Erinnerungen. Ich geben dein Kompliment zurück und bin entzückt von "Augen-ge-blicktes". Bis bald!
    Claudine

    AntwortenLöschen
  5. Was für schöne lebendige Erinnerungen dieses Haus für dich trägt, aber du hast sie ja längst in dir und bewahrst sie. Dennoch, so ein leibhaftiger "Ort" ist was Schönes, Intensives. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe die Kinderwanne gesehen als wäre es gestern und gerochen habe ich die Sauna auch. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück geht sowas, lieber Mikko....

      Löschen