Dienstag, 22. März 2016

Überall


...ist Allerorts. Und meine Gedanken eben dort. Und dort und dort. In alle Himmelsrichtungen.

Am Morgen noch freute ich mich über die ersten Kirschblüten der Zweige, die ich von einer guten Freundin bekam.


Am heutigen Abend überlegte ich dann, wie erkläre ich meinem Kind diese Welt nach all den Ereignissen dieser Woche?

 " Du weisst doch noch, was ich damals gesagt habe (...) Dass nämlich das Leben hier im Kirschtal leicht und einfach ist. So ist es gewesen und so könnte es immer noch sein, aber ganz so ist es nicht mehr. denn wenn das Leben drüben in dem anderen Tal so schwer und bedrückend geworden ist, dann wird es auch hier im Kirschtal schwer, verstehst Du?" (Die Brüder Löwenherz, S. 51)

Das Leben in den anderen Tälern ist schon länger schwer geworden...und dennoch: zum Glück gibt es diese kleinen weißen, der Schwere trotzenden, und dennoch zarten Kirschblüten! Denn jedes Kind hat doch ein Recht auf Frühling....wo und wie auch immer auf der Welt....zumindest das.

First cherry blossom today.
Bad news around, the whole week.
How should I explain the world to my child...
Decided that every child should have the right to grow, the right to spring...everywhere. 


Kommentare:

  1. Liebe Taija, leider weiß ich auch nicht, wie wir unseren Kindern diese Welt erklären können. Noch weniger, wie wir sie davor beschützen können. Erschütterte Grüße, Nicole (die "Die Brüder Löwenherz" schon immer geliebt hat, obwohl es so ein trauriges Buch ist. Als Kind habe ich allerdings nicht verstanden, dass das Land Nangijala samt seines Kirsch(blüten)tales, das Land ist, in das man nach dem Tod kommt. Ich habe immer nur Jonathan bewundert ;))

    AntwortenLöschen
  2. Ja...vielleicht ist dann unsere Aufgabe einfach das zu stärken was gut ist. Auf das zu zeigen, was schön ist und das zu tun was im Kleinen hilft...

    AntwortenLöschen